Arbeitskleidung im Winter

Arbeitskleidung im Winter

Im Winter spielt die richtige Arbeitskleidung eine noch größere Rolle als sonst. Sie muss nicht nur vor Gefahren im Arbeitsalltag schützen, sondern auch vor harten Witterungsverhältnissen. Hier ein paar Tipps, worauf man achten kann:

Warme Kleidung. Dicke Wetterschutzkleidung wird empfohlen, da sie sowohl vor Kälte, Nässe als auch vor Wind schützt. Die Hände sollten mit Winterschutzhandschuhen geschützt werden.

Besonderes Schuhwerk. Arbeitsschuhe müssen die Füße vor äußeren Einwirkungen schützen. Im Winter komme hier Kälte oder auch Glätte dazu. Somit sollten die Schuhe über eine stark profilierte und rutschfeste Sohle verfügen.

Kopfbedeckung. Nicht jeder kann eine Mütze bei der Arbeit im Freien tragen, da der Kopf durch einen Helm geschützt werden muss. Hierfür gibt es spezielle Helme, die bereits über ein wärmendes Futter verfügen. Alternativ dazu gibt es Winterhauben, die man problemlos unter einem Bauhelm tragen kann.

Beim Arbeiten im Freien sollte zudem darauf geachtet werden, dass man sich in den Pausen aufwärmen kann. Das regt die Durchblutung an und wirkt sich positiv auf den Kreislauf aus.

Bleibt sicher und warm!



Top